Einladung zum Kaffeeklatsch


Wenn's mal schnell und ohne großen Aufwand gehen soll/muss: einfach eine Filtertüte falten, bestempeln, bekleben, bemalen... und innen den Text eintragen. Fineliner und Buntstifte drücken nicht durch, Filzstifte schon.




Schneller Pflaumenkuchen ohne Hefe


Es ist Sonntag Vormittag und der Nachbar bietet dir einen Eimer Pflaumen an. Sofort kreisen deine Gedanken und du sieht den lecker-saftigen Pflaumenkuchen quasi schon vor dir. Dann fällt dir ein, du hast keine Hefe im Haus. Macht nichts. Dieser Pflaumenkuchen braucht nicht viele Zutaten, ist ruck zuck fertig und hat bisher jeden überzeugt. Man nehme:



150 g Zucker
115 g weiche Butter
125 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
2 Eier
500 g Pflaumen, entsteint gewogen
2 Esslöffel Zucker + 1 Teelöffel Zimt

Vorbereitung:
Pflaumen waschen, halbieren, entkernen, eine Springform (26 cm) leicht einfetten, Mehl und Backpulver mischen, Zucker und Zimt mischen

Zubereitung:
Den Zucker und die weiche Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, dann die Eier und die Mehl-Backpulver-Mischung unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig verteilen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen!

Nun die Pflaumen mit der Schnittfläche nach oben eng aneinander liegend auf dem Teig verteilen und mit dem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen. Die Backform auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen geben.

40-50 Minuten backen, mit einem Hölzchen prüfen

 Ist der Kuchen fertig, die Form zum Abkühlen auf einen Rost stellen, nach 5-10 Minuten den Rand der Springform abnehmen und den Kuchen vollends auskühlen lassen.


Der Kuchen ist am ersten Tag saftig und knusprig, am zweiten Tag immer noch lecker, aber das Knusprige fehlt dann.

Ich habe mit Rohrzucker gebacken. Benutzt man weißem Zucker wird der Teig wesentlich heller, geschmacklich ändert sich kaum etwas.



Lindenblüten-Träume

Wer die Sommerlinde verpasst hat, kann jetzt bei der Winterlinde zuschlagen - Die Blüten verströmen derzeit einen unglaublichen Duft und sollten gepflückt werden. Die Konzentration der enthaltenen Wirkstoffe ist jetzt am höchsten. Gesammelt wird nicht nur die einzelne Blüte, sondern auch das Hochblatt.




Sonntags-Torte mit Himbeeren (schmeckt auch ohne Kaffee)



Ihr habt Lust auf eine fluffige Sonntagstorte mit Beeren, die auch ohne Kaffee rutscht? Das geht recht fix und auch recht einfach. Um sie gut gekühlt genießen zu können, sollte die Torte allerdings schon am Samstag vorbereitet werden. Man braucht:

  • 500 ml Milch
  • 2 Vanillepudding-Pulver
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 125 g Butter (nicht zu weich, besser gekühlt in kleine Würfel schneiden)
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 600 g Schmand
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 150 g gesiebten Puderzucker
  • ca. 500g Tiefkühl-Himbeeren
  • 1 Päckchen roten Tortenguss
  • 2 EL Zucker

Vorbereitung
Aus Milch und Puddingpulver einen dicken Pudding kochen. Dazu etwas von der Milch abnehmen und das Puddingpulver darin auflösen. Sobald die restliche Milch aufkocht, die Mischung dazugeben. Den entstandenen Pudding während er abkühlt immer wieder umrühren, das sich keine Haut bildet.
Nun eine Springform mit Backpapier auslegen.

Torte
Mehl, Zucker, Butter, Ei, Vanillezucker und Backpulver mit dem Knethaken (oder den Händen) zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Diesen rund ausgerollt in die Springform geben und einen ca. 3-4 cm hohen Rand formen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und kühl stellen.


Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen lassen.

Für die Füllung Schmand, Zitronensaft und Puderzucker mit dem abgekühlten Pudding verrühren. Die Pudding-Schmand-Creme auf dem Teig verteilen und darauf die gefrorenen Himbeeren anrichten. Die Torte nun in den Backofen geben und auf mittlerer Schiene 50 Minuten backen.


Nach Ende des Backvorgangs den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und auf dem noch warmen Kuchen verteilen. Nun kann die Torte auf einem Kuchengitter auskühlen. Ausgekühlt kann sie über Nacht auch in den Kühlschrank und schmeckt dann am nächsten Tag besonders frisch und lecker. Sie ist ausgekühlt am gleichen Tag aber auch schon ein fluffiger Leckerbissen.


Ich habe den Pudding auch schon mit Himbeerpudding zubereitet. Die Vanille-Variante schmeckt unserer Familie allerdings besser. Ich denke, das kann jeder nach Lust und Laune ausprobieren.



Viel Spaß beim Nachbacken!



Vegane Minestrone

Für meine vegane Version einer Minestrone braucht man

  • 250 g Süßkartoffeln
  • 250 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • eine Packung stückige Tomaten (max. 400 g) 
  • eine kleine Dose weiße Bohnen
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Muschelnudeln

Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln, die Möhren geschält in Scheiben schneiden. Die Zwiebel wird geschält in feine Würfel geschnitten. Alles zusammen wird in 2 EL erhitztem Olivenöl in einem Topf kurz gedünstet. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und weitere 2-3 Minuten dünsten. Nun die Tomaten zugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Nach dem Aufkochen für weitere 30 Minuten köcheln.



In der Zwischenzeit die Bohnen aus der Dose abspülen und abtropfen lassen, die Muschelnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Nach Ende der Kochzeit die Bohnen in die Minestrone geben und noch einmal aufkochen. Die abgegossenen Nudeln nun ebenfalls dazu geben.

Wer mag kann während die Minestrone köchelt, noch ein leckeres Pesto zubereiten. Dazu werden
  • Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Parmesan vom Stück
  • 2 EL Pinienkerne 
  • 8 EL Olivenöl

benötigt. Beim Basilikum schneide ich zwischen 5-10 Stängel aus einem üppigen Pflanztopf. Die Stängel werden gewaschen und trocken geschüttelt, danach die Blätter abgezupft. Die Knoblauchzehe schälen und grob hacken, den Parmesan grob reiben. Nun Basilikum, Knoblauch, Parmesan, Pinienkerne und Olivenöl in einem Becher mit dem Stabmixer fein pürieren. Nach Belieben mit Pfeffer abschmecken.

Basilikum-Pesto


Die fertige Minestrone in Teller oder Suppentassen füllen, mit gerösteten Brotscheiben und Pesto servieren.

Minestrone


Die Gemüse-Zutaten für die Minestrone sind beliebig wandel- oder erweiterbar. Wer Lust hat, variiert je nach Jahreszeit mit Staudensellerie, Lauch, Erbsen, Auberginen, Steckrüben, Wirsing, Kartoffeln und Bohnen. Auch Reis und Pilze sind erlaubt. Für das klassische italienische Original wird vor dem Gemüse Bauchspeck angebraten und mitgekocht. Das ist dann aber nicht mehr vegan.

Gutes Gelingen und Guten Appetit!


Unbeeindruckt

Gestern ist der Winter zurück gekommen.
Schubkarrenweise streute er seine Flockenpracht in den Wind,
umwirbelte Schneeglöckchen und Märzenbecher mit kaltem Weiß.
Ihre hitzigen Köpfchen kämpften tapfer bis die Nacht kam.
Dann verstummte ihr frühlingshaftes Glockengeläut,
wurde das Krokussblau und Gelb immer blasser.

Während es im Schein der Straßenlaterne aussah,
als würden hitzige Dampfschwaden vorüber ziehen,
tobten und tosten wahrhafte Flockenheere über die Wälder und Wiesen,
legten sich nass und schwer auf die eroberte Landschaft.
Um Mitternacht schluckten sie selbst die Geräusche vorbeifahrender Autos.

Heute Morgen konnte der Herr der Flocken dann zusehen, was ich von ihm halte:
Angefeuert von leuchtend gelben Winterlingen, die Schutz in einer Ecke des Vorgartens fanden,
habe ich ihn unbeeindruckt Schippe für Schippe aus meinem Hof entfernt.


Schneeschippen

Münzpralinen

Wo immer ein paar Münzen gern willkommen sind: als Dankeschön, Geldgeschenk oder Überraschung. Neckisch verpackt macht es gleich mehr Freude.

Geldpralinen

Für diese Version wurden ein paar Münzen in farbigem Transparenzpapier eingeschlagen und in einer Papierform für Pralinen fixiert. Das ganze wurde mit einem künstlichen Blümchen verziert. Je nach Jahreszeit kann man sich hier gewiss auch mit Gänseblümchen, Vergissmeinnicht und dergleichen austoben.

Geldpralinen